Strategie für eine Veloverkehrszählung

Die westlichen Vorortgemeinden, wie auch die Gemeinde Lausanne selbst, möchten über genaue Zahlen des aktuellen Veloverkehrs verfügen. Dazu wurde eine Strategie zur Veloverkehrszählung erarbeitet.

Zuerst wurden verschiedene Grundlagedaten zusammengetragen. Einerseits betreffend den vorhandenen Praktiken in anderen Städten, sowie auch den bestehenden technischen Hilfsmitteln (Induktionsschleife, Radar, Kamera, Druckschlauch, usw). Um den vorher definierten Zielen zu entsprechen, wurde eine Strategie in drei Modulen vorgeschlagen (permanente Zählstellen, punktuelle Zählungen und periodische Zählungen).

Das erste Modul erlaubt eine Quantifizierung des aktuellen Veloverkehrs an mehreren Stellen des Velonetzes. Das zweite Modul (punktuelle Zählungen) zeigt die Auswirkungen von punktuellen Massnahmen auf den Veloverkehr in einem lokalen Rahmen auf.

Das dritte Modul erlaubt eine Betrachtungsweise des Gesamtverkehrsaufkommens, speziell des Modal-Split, da die Zählungen zeitgleich mit den MIV-Zählungen durchgeführt werden.

Localização:
Suisse
Localização:
Lausanne
Ano de execução:
2013
Dono do projecto:
Stadt Lausanne
Intervenientes Transitec:
Aline Renard
Insira o seu e-mail para receber regularmente a nossa newsletter