Verkehrsstudie – Bahnhofplatz

Während den Spitzenstunden sind die Fussgängerströme zu und vom Bahnhof Biel derart intensiv, dass sich der motorisierte

Verkehr (Autos und Busse) vor den Fussgängerstreifen staut. Die verschiedenen Belastungen (Fussgänger, Autos, Busse) wurden

per Videoanalyse erhoben.

Lösungen ohne Reduktion der Verkehrsbelastung (LSA, Dosierung, Tunnel, Fussgängerunterführung) führen zu keinen

zufriedenstellenden Resultaten. Daher werden Varianten untersucht, bei welchen der Auto-Durchgangsverkehr reduziert oder ganz unterbunden wird.

Es zeigt sich, dass die Verlagerungseffekte auf die umliegenden Knoten selbst bei einer Sperrung des Bahnhofplatzes für den Durchgangsverkehr nicht zu einer unhaltbaren Situation führen. Es werden Optimierungsmassnahmen aufgezeigt, welche an diesen Knoten die Verkehrsflüsse verbessern könnten. Die Sperrung erlaubt auch die grösste Flexibilität betreffend der zukünftigen Haltestellenanordnungen (Bus und Tram).

Theme:
Espace public et sécurité routière
Country:
Suisse
Locality:
Biel
Year:
2013
Client:
Stadt Biel
Contributors Transitec:
Christian Camandona
Fabian Jabas
Enter your email to receive regularly our news