Betrieb und Gestaltung

Die Gestaltung öffentlicher Räume ist eng verknüpft mit den Mobilitätsbedürfnissen unterschiedlicher Nutzergruppen. Die Planung der Mobilität sollte somit Hand in Hand mit der gestalterischen Planung erfolgen, um das Ziel einer sinnvollen Infrastruktur und eines attraktiven urbanen Raums zu erreichen.

TRANSITEC legt seit jeher den Fokus auf einen gesamtheitlichen Ansatz, welche alle Bedürfnisse der Nutzenden berücksichtigt. Dies bedeutet, eine angepasste Aufteilung des Raums für die verschiedenen Ansprüche sicherzustellen und Lösungen zu präsentieren, welche von allen Beteiligten mitgetragen werden.

MIV-Erschliessungskonzept

Ob in einem begrenzten Perimeter oder auf Ebene einer Metropolregion, die Vorteile eines effizienten Verkehrskonzepts beschränken sich nicht nur auf den motorisierten Verkehr. Mit einer optimierten Nutzung der zur Verfügung stehenden Flächen kann:

  • die Situation für alle Verkehrsteilnehmenden verbessert werden;
  • insbesondere die Attraktivität des ÖV und des Fuss- und Veloverkehrs erhöht werden.

Dank zahlreichen Projekten in unterschiedlichsten Kontexten (in der Schweiz, Frankreich, Nordafrika und weiteren) können wir auf einen grossen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Unser Ansatz ist dabei konsequent multimodal und fokussiert auf einer klaren und transparenten Kommunikation der geplanten Massnahmen.

Strassenraumgestaltung

Mobilität ist ein zentrales Element des öffentlichen Raums, dementsprechend wichtig sind funktionale und angepasste Mobilitätslösungen im Rahmen von Gestaltungskonzepten.

Um den diversen Anforderungen Rechnung zu tragen, bevorzugen wir einen interdisziplinären Ansatz in Zusammenarbeit mit Spezialisten der Raumplanung, Landschaftsarchitektur und weiteren verwandten Themenfeldern.

Um das Ziel eines sicheren und attraktiven Strassenraums zu erreichen, gilt es, unter Berücksichtigung der aktuellen und zukünftigen Mobilitätsbedürfnisse, projektspezifische und situationsangepasste Lösungen zu entwickeln. Wo immer möglich wird die Erarbeitung von partizipativen Prozessen begleitet, um die Massnahmen möglichst an die unterschiedlichsten Ansprüche anzugleichen.

Réaménagement du chemin de Montenailles
Eine Referenz

Réaménagement du chemin de Montenailles

Le Mont-sur-Lausanne, Suisse

Verkehrsberuhigung

Die Einführung von verkehrsberuhigten Zonen mit verbesserter Aufenthaltsqualität und erhöhter Sicherheit ist seit Jahren ein zentrales Thema in der Planung. Mit zunehmendem Druck auf die Siedlungsgebiete und deren Strassennetz werden vermehrt auch flächendeckende Geschwindigkeitsreduktionen umgesetzt.

Transitec verfügt dabei über die geeigneten Werkzeuge und nötigen Fachkenntnisse für eine erfolgreiche Planung und Umsetzung von situationsangepassten Massnahmen zur Verkehrsberuhigung.

Moderne Diagnose- und Messinstrumente ermöglichen es uns, umfassende Situationsanalysen durchzuführen und darauf aufbauend die zielführenden Massnahmen zu identifizieren, sowie diese unter Berücksichtigung der normativen und gesetzlichen Rahmenbedingungen umzusetzen.

Verkehrssicherheit

Dank kontinuierlichen Massnahmen im Bereich der Verkehrssicherheit und Prävention hat sich das Unfallgeschehen im Laufe der Jahre bereits nachhaltig verbessert.

Im Sinne dieser fortwährenden Entwicklung unterstützen wir unsere Kunden bei Schwachstellenanalysen und der Erarbeitung von Massnahmen im Bereich der Verkehrssicherheit. Ein Fokus liegt dabei auf der Sicherheit besonders gefährdeter Nutzergruppen wie dem Fuss- und Veloverkehr, sowie auf der Sanierung von Unfallschwerpunkten.

Hierzu verfügen wir über ausgebildete Spezialisten im Bereich der Verkehrssicherheit (RSI, RSA und weiteren VISS-Instrumenten) sowie über die technische Infrastruktur für detaillierte und zielgerichtete Videoanalysen bestehender Sicherheitsdefizite.

Strassenbauplanung

Die Planung einer neuen Strasseninfrastruktur ist ein komplexes Unterfangen, welches diverse Bedürfnisse und Anforderungen erfüllen muss. Im Vordergrund stehen dabei unter anderem:

  • Eine gelungene Integration in den bestehenden Landschafts- und Strassenraum
  • Eine zielgerichtete und optimale Verwendung der zur Verfügung stehenden Finanzmittel
  • Eine nachhaltige Projektierung welche Umweltaspekte auf jeder Stufe berücksichtigt

Wie in allen Themengebieten ist für uns eine gesamtheitliche Betrachtungsweise das A und O für ein erfolgreiches Projekt. Die Anforderungen aller Nutzergruppen sind zu berücksichtigen, um im spezifischen Projektkontext unter Einbezug von Sicherheits-, Kapazitäts- und gestalterischen Aspekten die optimale Lösung zu finden.

Oftmals eine grosse Herausforderung ist die Planung von Hochleistungs- und Nationalstrassen. Durch unsere Erfahrung verfügen wir über ein grosses technisches Know-How was die spezifischen Anforderungen bezüglich Sicherheit, Geometrie und Verkehrsfluss betrifft und können unsere Kunden somit bei der Planung optimal zur Seite stehen.

Rapport technique – projet général de la jonction d'Orpond
Eine Referenz

Rapport technique – projet général de la jonction d'Orpond

Contournement de Biel/Bienne – Branche Est, Suisse

Entrez votre email pour recevoir régulièrement nos actualités